Bürgerinitiative Qbus

Das Qbus-Projekt

Nachdem durch verschiedene Fachleute festgestellt wurde, dass der Sanierungsaufwand für das Gebäude der Rastatt erhebliche Kosten verursachen würde, musste nach einer anderen Möglichkeit gesucht werden, um einen Begegnungsort für die Bürgerinnen und Bürger am Ort zu schaffen. Zunächst wurde im letzten Jahr von der Gemeindeverwaltung eine Ausschreibung gestartet, um einen Investor und Betreiber einer Gaststätte für das Gelände zu finden. Hierfür wurde beschlossen, dass das Gelände baufrei durch die Gemeinde zur Verfügung gestellt werden sollte.

Auf diese Ausschreibung hat sich jemand bei der Gemeinde gemeldet, der das Projekt Qbus, welches Ihnen vielleicht durch die Presse und Flyer bekannt ist, entwickelt hat. An der Lenneterrasse soll ein Treffpunkt für alle Generationen entstehen und nicht bloß eine Gaststätte. Es sollen Vereine eingebunden werden, kulturelle Angebote geschaffen werden und Einiges mehr.

Das Konzept wurde von Fachleuten geprüft und die Erfolgsaussichten für gut befunden.

Hier möchten wir Ihnen das Projekt "Qbus" einmal vorstellen:

Qbus Bauplan S

Qbus Bauplan S

Qbus Bauplan S

Qbus Bauplan S

Qbus Bauplan S

Der Qbus soll ein moderner Ort der Begegnung werden. Durch das Konzept der Container bleibt der Qbus flexibel, sollten sich die Anforderungen einmal ändern. Die Container werden teilweise außen und innen mit Holz verkleidet, auf den Böden wird Laminat verlegt. Es wird verschiedene Bereiche geben, wie z.B. einen Imbiss, einen Café- und Loungebereich oder einen sogenannten "Pausenraum", bei dem es sich um eine gemütliche Gaststätte handelt. Bei schönem Wetter kann man von der Dachterasse oder dem Außenbalkon den Blick auf die Lenne genießen...

Der Ideengeber ist Herr Christian Waleczek. Vielen von Ihnen ist er sicher als Betreiber des Streetfood-Imbiss "BoXenstopp" bekannt. Genau wie dort ist auch der Qbus ein nachhaltiges Konzept, bei dem auch der Umweltschutz Berücksichtigung findet.

Herr Waleczek steckt voller Ideen, Tatendrang und Leidenschaft für die außergewöhnliche Gastronomie.

Die Idee der Bürgerinitiative

Doch das alleine genügt leider nicht. Bei der Umsetzung benötigt er Ihre Hilfe, denn alleine ist er nicht in der Lage, diese Investition zu stemmen und auch die Gemeinde kann sie aufgrund der angespannten Haushaltslage nicht finanzieren.

Zudem haben viele an dem Projekt Interessierte nach einer Spendenquittung gefragt, welche nicht von der Gemeindeverwaltung ausgestellt werden könnten.

Bei der Suche nach einer Lösung ist unsere Bürgermeisterin, Frau Tupat,dann auf das Modell der Bürgerstiftung Rohrmeisterei in Schwerte gestoßen und hat sich mit dem dortigen Geschäftsführer über dieses Thema ausgetauscht.

Bürgerstiftungen schaffen Bleibendes. Bürgerstiftungen bauen langfristig einen Kapitalstock auf, um aus den Erträgen und durch zusätzliche Spenden lokale gemeinnützige Vereine und Initiativen zu fördern oder eigene Projekte umzusetzen. Wer die Idee für eine eigene Stiftung hat, kann diese unter dem Dach einer Bürgerstiftung verwirklichen. Da das Stiftungskapital auf ewig angelegt ist, dienen Bürgerstiftungen auch künftigen Generationen.

Bürgerstiftungen sind wirtschaftlich und politisch unabhängig. Sie sind ihrer Satzung verpflichtet, sie folgen keiner parteipolitischen oder konfessionellen Richtung. Die staatliche Stiftungsaufsicht stellt sicher, dass die Bürgerstiftungen im Einklang mit den Gesetzen und der Stiftungssatzung verwaltet werden. Das Finanzamt kontrolliert, ob die Mittel für die in der Satzung bestimmten gemeinnützigen Zwecke verwendet werden.

Das Stammkapital zur Gründung einer solchen Stiftung beträgt 50.000 €. Dieser Betrag und eine Satzung sind notwendig, um mit der Stiftungsaufsicht bei der Bezirksregierung und dem Finanzamt entsprechende Gespräche zu führen.

Aus diesem Grund führen wir nun weitere Gespräche mit möglichen Geldgebern.

Hier wurden bereits Absichtserklärungen unterzeichnet.

Möchten auch Sie Teil dieser Bürgerinitiative werden, um wieder einen Treffpunkt für alle Generationen, kulturelle Veranstaltungen und sicher auch als Anziehungspunkt für Besucher aus der Umgebung und Touristen zu haben? Dann füllen Sie am besten noch heute diese Absichtserklärung aus! Anschließend können Sie diese an Herrn Waleczek in der Wulfeistraße 4 in Iserlohn-Letmathe oder in der Gemeindeverwaltung abgeben.

Diese Absichtserklärungen reichen bereits aus, eine solche Stiftung zu gründen. Erst wenn eine Gründung erfolgt ist, muss das Geld fließen.

Ein weiterer Vorteil einer „Stiftung in Gründung“ wäre, dass wir möglicherweise aus dem Konzept noch ein LEADER-Projekt machen könnten. Dann wären Fördermittel in Höhe von 120.000 € möglich.

Die Stiftung würde dann Eigentümer des Qbus und die Liegenschaft entsprechend verpachten.

Herr Waleczek hat für Interessierte einen Flyer zusammengestellt, welchem Sie noch einmal die wichtigsten Informationen zum Projekt Qbus entnehmen können. Die enthaltenen Zeichnungen zeigen, wie die Gastronomie hier aussehen könnte, die enthaltenen Fotos zeigen Bilder ähnlicher Konzepte.

Besuchen Sie auch gerne die Website www.qbus-nawi.de!

Wir freuen uns, wenn Sie das Projekt unterstützen und auch Andere davon begeistern können.

Wenn Sie noch etwas mehr über Bürgerstiftungen wissen möchten, lesen Sie die 10 Merkmale einer Bürgerstiftung vom Arbeitskreis Bürgerstiftungen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus Flyer S

Qbus_Seite_1

Qbus_Seite_2

Bürgerservice Terminvereinbarung online

image/svg+xml ionicons-v5-e ionicons-v5-e

Kontakt

Hagener Straße 76
58769 Nachrodt-Wiblingwerde
Telefon
0 23 52 / 93 83 - 0
Fax
0 23 52 / 93 83 - 50

 Allgemeine Öffnungszeiten

 

 Montag

 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 Dienstag

 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 Mittwoch

 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 Donnerstag

 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 Freitag

 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Anregungen

Fragen, Hinweise, Anregungen

Gewerbe Online  

Gewerbeamt online

Freiwillige Feuerwehr

FW Banner GIF

SoKo Respekt e.V.

Bürgerinitiative Qbus                  

Qbus Flyer S

Sprachpatenschaft

  Sprachpaten gesucht Postkarte

Baugenossenschaft Na-Wi

Baugenossenschaft

Wetter

Südwestfalen - Alles echt!

Logo Südwestfalen starker Standort alles echt

Oft gesucht

AccessKeys