Wiederannahme eines früher geführten Namens

Wenn Sie verwitwet oder rechtskräftig geschieden sind, können Sie Ihren Geburtsnamen oder den Namen wieder annehmen, den Sie bis zur Bestimmung des Ehenamens geführt haben. Für die Beurkundung der Erklärung zur Wiederannahme ist jedes Standesamt zuständig.

Die Wiederannahme eines früher geführten Namens wird erst wirksam mit Entgegennahme des zuständigen Standesamtbeamten. Zuständig ist der Standesbeamte der das Eheregister führt (Eheschließungsstandesamt).

Benötigte Unterlagen:

  • Beglaubigte Ablichtung aus dem Eheregister mit Auflösungsvermerk
    Wenn Sie bei uns geheiratet haben, liegt Ihr Eheregister hier vor. Ist Ihre Ehe im Ausland geschlossen worden oder einer von Ihnen
    besitzt nicht die deutsche Staatsangehörigkeit, dann setzen Sie sich bitte zwecks weiterer Beratung mit uns in Verbindung.
  • rechtskräftiges Scheidungsurteil
    falls die Scheidung noch nicht im Eheregister eingetragen
    ist


Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email Name Telefon Fax
E-Mail Telefon 0 23 52 / 93 83 - 13 Fax 0 23 52 / 93 83 - 52
E-Mail Telefon 0 23 52 / 93 83 - 30 Fax 0 23 52 / 93 83 - 52
E-Mail Telefon 0 23 52 / 93 83 - 41 Fax 0 23 52 / 93 83 - 52
E-Mail Telefon 0 23 52 / 93 83 - 21 Fax 0 23 52 / 93 83 - 52






zuständiges Amt:









Kontakt

Hagener Straße 76
58769 Nachrodt-Wiblingwerde

Telefon 
0 23 52 / 93 83 - 0
Fax 
0 23 52 / 93 83 - 50

Gewerbe Online  

Gewerbeamt online

Freiwillige Feuerwehr

FW Banner  GIF

Die Arche Lüdenscheid e.V.

Arche Logo 2

Baugenossenschaft Na-Wi

Baugenossenschaft

Wetter

Südwestfalen - Alles echt!

Logo Südwestfalen starker Standort alles echt

Oft gesucht

Anregungen

Fragen, Hinweise, Anregungen

AccessKeys