Johannisborn

Johannisborn 1 Johannisborn 2

Nur zwei Autominuten vom Gut Sassenscheid entfernt liegt der Johannisborn, das älteste Kulturdenkmal der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde, umgeben von der Stille des Waldes am Wegesrand. Schon in heidnischer Zeit galt der Johannisborn als heilige Quelle. In christlicher Zeit wurden hier die Täuflinge in den Gnadenbund der Kirche aufgenommen. Noch viele Jahre später diente das Quellwasser des Johannisborns für die Johanniskirche in Wiblingwerde als Taufwasser. Erst im Jahr 1954 wurde der Quell in Bruchsteine gefasst. Das Steinrelief, das eine frühmittelalterliche Taufszene zeigt, wurde von Fritz Korte, dem ehemaligen Schulleiter der Grundschule Wiblingwerde und Bürger der Gemeinde, entworfen.