Ökoprofit

Einsparungen von 3.400 t CO2, 5.960 MWh Energie, 4.600 m3 Wasser und mehr als 1.200.000 Euro für die beteiligten Betriebe: Das ist die Gesamtbilanz der letzten drei ÖKOPROFIT-Projekte im Märkischen Kreis. Noch in diesem Jahr ist der Start einer neuen Runde von ÖKOPROFIT geplant. 

Vielleicht sind Sie dabei? 

Das Projekt „ÖKOPROFIT Märkischer Kreis“ in Kürze:

  • Projektziele:
    • Betriebskosten senken
    • Energieeffizienz verbessern
    • Ressourcenverbrauch verringern
    • Rechtssicherheit erhöhen
    • Mitarbeiter einbeziehen und motivieren
  • Projektdauer: 12 Monate
  • Projektteilnehmer: 8 bis max. 15 Unternehmen (branchenübergreifend)
  • Projektablauf: 8 halbtägige Workshops mit allen Teilnehmern, 4 bis 5 individuelle Beratungen vor Ort; Auszeichnungsveranstaltung
  • Projektdienstleister: B.A.U.M. Consult, Hamm (Infos s. Webseite); Verantwortlich: Dr. Stefan Große-Allermann (Vita s. hier)
  • Projektkosten (je Teilnehmer): abhängig von der Unternehmensgröße
  • Projektstart: 21. September 2023

Warum ÖKOPROFIT?

  • Kostensenkungen durch Einsparungen von Energie, Wasser, Material und Abfall
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen
  • Imagegewinn durch öffentliche Auszeichnung als ÖKOPROFIT-Betrieb
  • Erhöhung der Arbeitgeber-Attraktivität
  • Motivationssteigerung bei der Belegschaft durch aktive Teilnahme am Projekt
  • Einstieg in Themen wie CO2-Bilanzierung, Nachhaltigkeitsberichterstattung, Kreislaufwirtschaft etc.
  • Wegbereiter für ISO 14001 (Umweltmanagement) und ISO 50001 (Energiemanagement)

Unternehmen, die in den letzten 5 Jahren an „ÖKOPROFIT Märkischer Kreis“ teilgenommen haben:

Altenaer Baugesellschaft AG | AMK - Abfallentsorgungsgesellschaft des MK mbH | Arens Stahlkontor GmbH | atb Elektronische Steuerungen GmbH | Beck u. Kaltheuner Feuerfeste Erzeugnisse GmbH & Co. KG | Berufskolleg für Technik des Märkischen Kreises | BroKi Metallwaren GmbH & Co. KG | Bültmann GmbH | Busch-Jaeger Elektro GmbH | Edelstahlwerk W. Ossenberg & Cie. | Ernst Lingenberg GmbH | ESTB GmbH | Gertrud-Bäumer Berufskolleg des Märkischen Kreises | Gustav Selter GmbH & Co. KG | HJS Emission Technology GmbH & Co. KG | Hotset GmbH | Institut für Umformtechnik der mittelständischen Wirtschaft GmbH | J. D. Geck GmbH | JOGRO Ettiketten GmbH | K&B Kunststoffdreherei GmbH | Karl Lüsebrink Kunststoffverpackungen GmbH | KIMW Prüf- und Analyse GmbH | Kissing und Team GmbH & Co. KG | Küberit Profile Systems GmbH & Co. KG | Otto Rentrop GmbH & Co. KG | Phoenix Feinbau GmbH & Co. KG | Pollmann & Sohn GmbH & Co.KG | Selve GmbH & Co. KG | Seniorenzentrum Waldstadt | SIHK zu Hagen | Silgan Dispensing Systems Hemer GmbH | Städt. Kindertageseinrichtung „GerneGroß“ | Stadtverwaltung Werdohl | Stadtwerke Neuenrade | TEBIT GmbH & Co. KG - The Medical Group | Verfuß GmbH | Waldfrieden KG Halver | Walter Weyand GmbH

Impressionen zur 4. Runde von "ÖKOPROFIT Märkischer Kreis" finden Sie hier:

https://www.come-on.de/lennetal/altena/geld-sparen-klima-schuetzen-oekoprofit-zu-gast-im-stahlwerk-91904922.html

https://www.gws-mk.de/okoprofit-teilnehmer-zogen-zwischenbilanz/

https://www.gws-mk.de/oekoprofit-betriebe-diskutieren-herausforderungen/

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen persönlich zur Verfügung.

Unternehmer jeglicher Branchen, die sich zum Ziel gesetzt haben, Ihre Energieeffizienz zu verbessern und Ressourcen einzusparen, um damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und gleichzeitig Betriebskosten zu senken, sind herzlich eingeladen, an der neuen Ökoprofit-Runde teilzunehmen.

Hier geht es zum YouTube-Video "Ökoprofit für Betriebe"  .

Bei Interesse können Sie sich gerne bei der Gemeinde Nachrodt-Wiblingwerde, Herr Steffen Wornath (Tel.: 02352/9383-44), s.wornath@nachrodt-wiblingwerde.de) oder Marcel Krings (Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis mbH (GWS), Tel.: 02352 9272-12, krings@gws-mk.de) melden.

Weitere Informationen unter: www.oekoprofit-nrw.de